Über uns

Die Jugendfeuerwehr hat das Ziel, Kinder und Jugendliche (meistens ab dem Alter von 10 Jahren) für den Einsatz in der Feuerwehr spielerisch vorzubereiten, sodass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen und bei entsprechendem Alter (meistens ab 16 Jahren) in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden können. Zudem übernimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben in der Öffentlichkeit, wo sie durch verschiedenste Freizeitmaßnahmen mitwirkt.

Ein, meist speziell geschulter, Jugendfeuerwehrwart betreut im Auftrag der Führung der Freiwilligen Feuerwehr die Jugendfeuerwehr und fungiert als Übungsleiter, wobei er meistens von weiteren Betreuern unterstützt wird.

Nachwuchsförderung

 Ein wichtiges Anliegen der Jugendfeuerwehr besteht in dem Heranführen von Jugendlichen an die Aufgaben der Feuerwehr. Auf Grund der sogenannten Vergreisung der Gesellschaft und der sinkenden Zahl von Quereinsteigern ist diese Förderung sehr wichtig, da gerade kleinere Freiwillige Feuerwehren schon jetzt Personalsorgen haben. Vielerorts ist die Jugendfeuerwehr die größte Nachwuchsquelle an Einsatzkräften. 

Organisation

Die Jugendfeuerwehr ist Teil der Freiwilligen Feuerwehr der jeweiligen Gemeinde. Trotzdem hat sie eine eigene Struktur und Organisationsform. Alle deutschen Jugendfeuerwehren sind in der Regel über ihre Stadt- bzw. Kreisjugendfeuerwehren sowie Landesjugendfeuerwehren Mitglied in der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF). Diese ist als eigenständiger Bereich innerhalb des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) organisiert.

Mittlerweile gibt die Deutsche Jugendfeuerwehr als Dachverband die Gesamtzahl der Jugendfeuerwehrmitglieder mit über 260.000 an, darunter seien mehr als 57.000 Mädchen. Die Gesamtanzahl der Jugendfeuerwehren in Deutschland belaufe sich auf „fast 18.000“.

Die einzelnen Gruppen werden von den Jugendfeuerwehrwarten geleitet. Auf Stadt- oder Kreisebene finden sich die einzelnen Gruppen als Stadt- oder Kreisjugendfeuerwehr zusammen, welche durch einen Stadt- oder Kreisjugendfeuerwehrwart vertreten wird. Auch auf Landes- und Bundesebene existieren entsprechend ein Landesjugendfeuerwehrwart und ein Bundesjugendleiter. Auf allen Verbandsebenen finden regelmäßig Delegiertentreffen der Jugendfeuerwehren statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendfeuerwehr im Landkreis Mayen-Koblenz e.V.